Startseite
  Archiv
  Warum? Wieso? Weshalb?
  Gästebuch
  Kontakt

 


https://myblog.de/sandkorn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Siegburg bei Nacht

Es ist Wochenende, Zeit grundlos zu feiern. Also trifft man sich mit Freunden und killt die erste Flsche Schnaps. Sind so die ersten Ängste und Komplexe bezwungen kann es in die Stadt gehen. Nun stellt sich die Frage, in welchen der angesagten "clubs" es gehen soll. In die Großraum Diskothek, in der man sich keine Hoffnungen machen muss Musik jenseits des Pur Hitmixes oder der charts zu hören, in den dunklen Rockschuppen mit independent Tag, in dem minderjährige Mädchen in Ringelshirts und Converse Tretern auf den harten Sound der Sportfreunde Stiller abdancen oder doch in den einigermaßen freundlich gestalteten Kellerraum des clubs um die Ecke. Nach einigem hin und her fällt die Wahl schließlich auf eben diesen. Doch kaum hat man das Etablissement betreten, errinnert man sich auch schon wieder daran, warum man hier eigentlich nie mehr hingehen wollte. Denn noch bevor man dazu gekommen ist sein erstes Bier zu bestellen, erblickt man den süffisant grinsenden Thekenhitler, dem es sichtlich schwer fällt seine Vorfreude auf das was nun kommen wird zu verbergen: "Na, schon 18?" fragt er zynisch, obwohl er sich durchaus darüber im klaren ist, dass der Türsteher sich dessen schon längst überzeugt haben muss. Die Tatsache, dass er diese Frage nunmehr seit drei Jahren fast jede Woche an mich stellt, erhärtet meinen Verdacht, dass der kleine Mann seine Machtposition schamlos ausnutzt um seine Komplexe zu bekämpfen. Egal, mürrisch und wiederwillig wird der Ausweis gezückt und dabei so verächtlich wie nur irgend möglich dreingeschaut. Endlich, nach all diesen Schikanen, ist man stolzer Besitzer eines kühlen, nur leicht überteuerten Bieres. Die Endorphinausschüttung hat gerade begonnen, da findet sie auch schon ihren abruppten Abbruch: An dem Tisch, an dem sich der Freundeskreis unterdessen niedergelassen hat, erkennt man schon vom weiten das Gesicht seiner Ex-Freundin, die sich gerade mit dem urhäßlichen Mädchen, mit dem man vor einer halben Ewigkeit im Vollrausch eine blackoutlastige Zeit verbrachte, unterhält. Das glockenhelle Kichern ihrer Stimmen und die Art wie beide verstohlen zu mir rüberschielen, legt den schluss nahe, dass sie sie sich gerade über intime Details der Zeit mit mir austauschen, so wie es nunmal ihre Natur ist. Die Stimmung erreicht den Gefrierpunkt. Da einem nichts anderes übrig bleibt, stellt man  sich zu ihnen, signalisiert, allerdings non-verbal (im warsten Sinne des Wortes), welche Abneigung man seiner Ex gegenüber empfindet. Der Abend ist also schon so gut wie gelaufen, als man auf dem Weg zum nächsten Bier plötzlich die Stadtschlampe an der Bar erblickt und sich neue Ziele steckt...

15.9.06 01:10


Ich bin stolz ein Siegburger zu sein!

Ich bin stolz ein Siegburger zu sein, weil: Wir das Fass ohne Boden bekommen haben!

 

Ich bin stolz ein Siegburger zu sein, weil: Ich es liebe wenn nachts Flugzeuge über meinen Kopf rauschen!

 

Ich bin stolz ein Siegburger zu sein, weil: Ich es hasse freundlich behandelt zu werden!

 

Ich bin stolz Siegburger zu sein, weil: Wir den ICE Bahnhof bekommen haben, den wir so dringend brauchten!

 

Ich bin stolz ein Siegburger zu sein weil: Wir spitze sind in NRW, mit unseren Millionen von Euro schulden!

 

Ich bin stolz ein Siegburger zu sein, weil: Ordnung gut ist und unsere Polizei für Ordnung sorgt ,solange dass nicht in Arbeit ausartet!

 

Ich bin stolz ein Siegburger zu sein, weil: Wir zwei Gymnasien haben, von denen nur eins (mittel?)schwer mit Giftstoffen belastet war (ist?) und das andere einen hübschen Vorbau bekommen hat, damit der Rest in Ruhe weiter verrotten kann!

 

Ich bin stolz ein Siegburger zu sein, weil: Unsere Stadt uns immer über alles sehr gut informiert(s.o.)!

 

Ich bin stolz ein Siegburger zu sein, weil: Der Gründer von Colonia Dignidad hierher kommt!

 

Ich bin stolz ein Siegburger zu sein, weil: Wir auch beim Müllskandal in den Schlagzeilen waren!

 

Ich bin stolz ein Siegburger zu sein, weil: "The American way of life" hier noch großgeschrieben wird. Ja, man ist überzeugt, alles mit ein wenig schminke überdecken zu können.

 

Ich bin stolz ein Siegburger zu sein, weil: Die NPD hier mal aufmarschiert ist!

 

Ich bin stolz ein Siegburger zu sein, weil: Es hier eine rechte Partei gibt, dessen Führungsmitglied ein ANTIFA Tatoo und ein nettes Vorstrafenregister hat!

 

Ich bin stolz ein Siegburger zu sein, weil: Die großartige ANTIFA uns alle befreien wird mit ihren Aktionen gegen rechts!

 

Ich bin stolz ein Siegburger zu sein, weil: Wir mit kaum erwähnenswerten finanziellen Aufwand die Rhein-Sieg-Halle errichtet haben! Nun wird demnächst Robby Williams hierher kommen und auch Mick Jagger hat sich schon angekündigt

 

Ich bin stolz ein Siegburger zu sein, weil: Siegburg die Wiege der HipHop Kultur im Rhein-Sieg-Kreis ist! Harte Skillz und tighte Rhymes sind hier an der Tagesordnung. Und hey! War das nicht 50 cent da an der Bushaltestelle?

12.9.06 04:25


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung